zurück
Lausitzer Rundschau, 8. April 2010
Ernst-heitere Beobachtungen im Alltag

Eigentümliches aus der Region, im lockeren Plauderton erzählt, bietet der jetzt im Cottbuser Regia-Verlag erschienene Band „Lausitzer Kram – Geschichten aus der Lausitz“ der Hoyerswerdaer Autorin Waltraut Skoddow.

„In dem Buch verstecken sich ernst-heitere Beobachtungen aus dem Alltag in der Lausitz“, sagt Illustrator Meinhard Bärmich. „Die einfach-liebevollen Themen in den Geschichten wie Leinölquark, Florentinerhut oder Geschenkprobleme kennen wir alle aus eigenem Erleben, haben sie aber noch nicht so betrachtet wie Waltraut Skoddow“, so der Cottbuser Künstler, dessen philosophisch-hintergründige Illustrationen diese Betrachtung der Lausitzer Heimat ergänzen.

Erzählt wird von der netten Rentnerin Frau Paschotka, die in Hoyerswerda lebt, eine Zimmervermietung betreibt und auf Menschen mit den unterschiedlichsten Problemen trifft. Dabei entstehen alltägliche Gespräche, wie sie wohl jeder kennt.

„Mit ihrem resoluten Auftreten und ihrem angenehmen Witz gelingt es der Rentnerin, eine Plauderatmosphäre zu schaffen, die den Leser auf Anhieb in ihren Bann zieht“, urteilt Verlegerin Edeltraud Wiegand. Die Geschichten sind geistreich und zeugen von ausgeprägtem Wissen über die Region. Zusammen mit den fantasievollen Bildern Meinhard Bärmichs entsteht so eine unterhaltsame und anschauliche Lektüre. ue

„Lausitzer Kram – Geschichten aus der Lausitz“, ISBN: 978-3-86929-052-2, Preis: zehn Euro,

zurück